Yamaha YS 125: Preiswerter Zweirad-Spaß

Ab April 2017 im Handel

| Autor / Redakteur: Ulf Böhringer/SP-X / Stephan Maderner

Im April 2017 bringt Yamaha die YS125 in Deutschland auf den Markt.
Im April 2017 bringt Yamaha die YS125 in Deutschland auf den Markt. (Bild: Yamaha)

Yamaha stellt mit der YS 125 ein Achtelliter-Bike vor, das nicht das technisch Machbare in den Mittelpunkt stellt, sondern sich auf leichtes Vorwärtskommen konzentriert.

Die Fußstapfen sind groß: Immerhin über 150.000 Einheiten hat Yamaha in den vergangenen zehn Jahren in Europa vom YBR 125 verkauft. An diesen Erfolg soll die bereits im April 2017 auf den Markt kommende neue YS 125 nahtlos anknüpfen. Dafür haben die Entwickler einen neuen, luftgekühlten Achtelliter-Motor konstruiert, der einen verringerten Kraftstoffkonsum aufweisen soll. Zudem wurde das Gesamtpaket in Hinblick auf mehr Fahrkomfort überarbeitet. Im Fokus hat Yamaha Deutschland nicht die besonders sportaffinen Youngster, sondern Pendler in den größeren Städten, die ein leicht handhabbares, agiles und kostengünstig zu betreibendes Leichtkraftrad suchen.

Mit maximal 7,8 kW/10,6 PS schöpft die neue YS 125 das Leistungslimit für 125er nicht aus; den Entwicklern ging es vorrangig darum, ein im täglichen Einsatz über viele Jahre hinweg möglichst anspruchsloses Zweirad zu schaffen. Da das Fahrzeuggewicht von 129 Kilogramm vollgetankt überschaubar ist, genügt die vorhandene Leistung des Zweiventilmotors zum Mitschwimmen im Verkehr dichtbesiedelter Räume. Dank des 14 Liter großen Tanks sollen bis zu 300 Kilometer möglich sein.

Das Fahrwerk der YS 125 ist kostengünstig gehalten: Die Telegabel weist 12 Zentimeter Federweg auf, die beiden hinteren Federbeine stellen 11,2 Zentimeter bereit – genug für guten Komfort auch auf schlechteren Straßen. Im Vorderrad ist eine Scheibenbremse montiert, im Hinterrad arbeitet eine Trommelbremse. Ein ABS hat die kleine Yamaha nicht; das montierte „Unified Braking System“ UBS erfüllt jedoch die Anforderungen der Euro 4-Zulassungsnorm an Leichtkrafträder, weil es eine ausreichende Bremskontrolle sicherstellt.

Die Sitzposition auf der YS125 ist auf mitteleuropäische Fahrerinnen und Fahrer ausgelegt; die Sitzhöhe von 79,5 Zentimetern sollte für Personen zwischen etwa 1.65 bis an die 1,90 Meter passen. Der Instrumentenkombi weist außer einer Ganganzeige auch eine Öko-Anzeige auf, die dabei helfen soll, besonders sparsam zu fahren. Zugunsten gesteigerter Alltagstauglichkeit hält Yamaha drei Zubehörpositionen bereit: Das Sport-Windschild verringert den Winddruck auf den Oberkörper des Fahrers, der Heckgepäckträger und das 30-Liter-Topcase sorgen für Stauvolumen. Zu haben ist die Yamaha YS 125 ab April in den Farben Power Red, Competition White und Midnight Black ab knapp 2.800 Euro.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44551979 / Bikes)