Z hoch drei: Zweirad-Zugpferd Zürich

Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Die wichtigste schweizerische Motorradmesse, die Swiss-Moto, erfährt bei ihrer fünften Aufführung vom 21. bis 24. Februar 2013 endgültig den internationalen Durchbruch.

Firmen zum Thema

Zugpferd Zürich: Die Swiss-Moto 2013.
Zugpferd Zürich: Die Swiss-Moto 2013.
(Foto: Maderner)

Die Schweizer Motorrad-, Roller- und Tuning-Messe Swiss-Moto hat erfolgreich die neue Motorradsaison eröffnet. 66.597 Besucher – 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr – nutzten den größten Treffpunkt der motorisierten Zweiradbranche in der Schweiz, um sich über Neuheiten und Trends der kommenden Saison zu informieren und die ausgestellten Modelle untereinander zu vergleichen. Neben dem nahezu lückenlosen Ausstellungsangebot zogen die beiden Premieren „Todeskugel mit Elektrobikes“ und das schwerste Motorrad der Welt, das „Panzerbike“ die Besucher in Scharen nach Zürich.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 69 Bildern

Die Besucher rüsteten sich für den bevorstehenden Saisonstart und informierten sich über die neusten Trends und Highlights der Branche. Auf dem Programm standen Fahrzeugneuheiten, ein großes Sortiment an Zubehör sowie spektakuläre Shows und interessante Sonderschauen.

Messeleiter Yves Vollenweider freut sich über das Ergebnis und den gelungenen Saisonstart: „Die äußerst positiven Rückmeldungen der Aussteller und die konstante Teilnahme sämtlicher Topmarken zeigen, dass die Swiss-Moto als wichtige Präsentationsplattform wahrgenommen wird und in der Schweiz als nationaler Motorradevent etabliert ist. Erste Resultate der Besucherbefragungen bestätigen, dass neben dem breiten Ausstellungsangebot auch die getätigten Investitionen für ein abwechslungsreiches Begleitprogramm beim Publikum gut ankommen. Die Stimmung in den Messehallen war gut und lässt auf eine erfolgreiche Motorradsaison 2013 hoffen.“

Die angereisten Motorradfans nutzen die Gelegenheit ausgiebig, um vor Saisonstart die ausgestellten Modelle Probe zu sitzen, untereinander zu vergleichen und die dazu passende Ausrüstung aus dem großen Sortiment an Bekleidung und Zubehör zu wählen. Das fachkundige Verkaufspersonal lieferte die nötigen Hintergrundinformationen und zeigte den Besuchern die Trends der kommenden Motorradsaison.

Freddy Oswald, Beiratspräsident der Swiss-Moto, betont die qualitativ hochwertigen Gespräche während der vier Messetage: „Die Anzahl und Qualität der Gespräche mit Fachleuten, Partnern, bestehenden und potentiellen Kunden ist, gemessen an der Dauer der Messe, enorm hoch! Diese fruchtbaren Einzelgespräche ermöglichen wertvolle Schlussfolgerungen für die Branche und ergeben ein vielfältiges Gesamtbild der Chancen und Bedürfnisse für die Zukunft des Schweizer Marktes der motorisierten Zweiräder. “ In Bezug auf Qualität der Aussteller und Besucher könne die Swiss-Moto mit den großen internationalen Messen Schritt halten und gehöre zunehmend zu den absoluten Topveranstaltungen in Europa.

Die nächste Swiss-Moto findet vom 20. bis 23. Februar 2014 in der Messe Zürich statt

(ID:38270690)