ZEG Bike-Show 2019: So viele Neuheiten wie nie

Präsentation für Fachhändler

| Redakteur: Viktoria Hahn

In der „Share Area“ soll es erstmals möglich sein, einer festen Nutzergruppe eine große Bandbreite von Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen.
In der „Share Area“ soll es erstmals möglich sein, einer festen Nutzergruppe eine große Bandbreite von Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen. (Bild: ZEG)

Für die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG in Köln ging am 22. Juli nach vier Messetagen eine sehr erfolgreiche Bike-Show zu Ende. Dabei präsentierten die zahlreichen Marken den Händlern ein überwältigendes Feuerwerk an Neuheiten und innovativen Angeboten.

Mit Weltneuheiten vollgepackt

In der mit Weltneuheiten vollgepackten Messehalle 8 der Kölnmesse reichte den nahezu komplett versammelten ZEG-Händlern ein Messetag alleine unmöglich aus, um alle Neuheiten zu überblicken und für die Saison 2020 zu ordern. Vor allem, da neben den Eigenmarken Bulls, Pegasus, Kettler, Hercules, Wanderer, Zemo und Flyer auch noch alle Streckenlieferanten mit großen Ständen als Aussteller vor Ort waren.

Mit dabei waren Bike-Hersteller wie Derby-Cycle (Kalkhoff, Focus), Scott, Cannondale oder KTM, Zulieferer wie Shimano oder SKS, Bekleidungsmarken wie Vaude oder langjährige ZEG-Partner wie Abus. Schon einige Wochen vor der Eurobike 2019 im September konnten in Köln bereits die wichtigsten Neuheiten bewundert und bestellt werden.

Mit Leidenschaft und Herzblut

ZEG-Vorstand Georg Honkomp war vor allem von der guten Stimmung unter den Messebesuchern und Ausstellern begeistert: „Diese Fülle an Innovationen auf der Bike-Show 2019 ist einzigartig. Ich bin besonders stolz auf die Mitarbeiter unserer Marken, die es unter Führung der Produktmanager einmal mehr geschafft haben, alle Neuheiten auf den Punkt fertig zu haben. Noch bis spät in die Nacht wurde am Vorabend der Messeeröffnung leidenschaftlich und mit viel Herzblut geschraubt und vorbereitet, um allen Messebesuchern die weit über 1.000 neuen E-Bikes und Fahrräder unserer Marken in perfektem Zustand präsentieren zu können.“

Die Highlights und heimlichen Stars

Von allen Messehighlights ein paar wenige hervor zu heben erscheint fast unmöglich. Dennoch war das Interesse an einigen Neuheiten besonders groß:

Bulls Sonic: Bei der neuen E-MTB Baureihe mit dem Bosch Performance-CX-Antrieb der Generation vier wurde das E-MTB völlig neu gedacht. Gemeinsam mit den erfolgreichen Profis des Team Bulls entwickelte Produktmanager Marc Faude ein spektakuläres Gesamtpaket bestehend aus sage und schreibe 24 Modellen von Enduro bis Hardtail.

Pegasus Premio EVO 12 Superlite: Mit dem neuen Topmodell der Premio-Reihe geht Pegasus in die Vollen: Neuer Antrieb (Bosch Performance-CX), optimierte Schaltung (Shimano XT 12-fach) und maximale Integration (Intube-Akkus bis 625 Wh) machen den sportlichen Allrounder laut Hersteller zu einem der attraktivsten E-Bikes am Markt.

Kettler Familiano: Der Mix aus Cargo- und Kompakt-E-Bike bietet laut Hersteller viel Flexibilität im Alltag zwischen Kita, Einkauf und Freizeit. Das Gepäckträgersystem soll fast allen Ansprüchen gerecht werden: Auf zwei Kindersitzen oder den robusten Korbsystemen lassen sich bis zu 150 Kilogramm zuladen.

Sharea: Im neuen Mobilitätskonzept fließen zwei Erscheinungen des 21. Jahrhunderts zusammen: das „Internet of Things“ und die E-Mobilität. In der „Share Area“ soll es erstmals möglich sein, einer festen Nutzergruppe eine große Bandbreite von Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen – zentral untergebracht und nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich – beispielsweise den Mietern einer Wohnanlage.

Derby Cycle/Focus: Die neuen Touren-Bikes aus der Jarifa- und Aventura-Modellreihe mit Bosch Performance-CX-Antrieb. Neben dem, im Unterrohr verbauten, Akku mit 625 Wh Kapazität lässt sich einfach ein zusätzlicher 500 Wh Akku anbringen, der die Gesamtkapazität auf reichweitenstarke 1.125 Wh erhöhen soll.

Shimano: Das Gravelbike boomt. Komponenten-Riese Shimano trägt dem mit einer kompletten Familie an Ausstattungskomponenten unter dem Namen GRX Rechnung. Diese wird ab 2020 an vielen Gravel-Rennern mit und ohne Motorunterstützung zu finden sein.

Bosch: Der neue Bosch Performance-CX-Motor und die zugehörigen neuen Akkus bis 625 Wh Kapazität gehörten zu den heimlichen Stars der Bike-Show. Deutlich kleiner und um rund ein Kilo leichter wird der CX-Antrieb ab 2020 an sehr vielen Highend-Bikes zu sehen sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46056442 / Handel)