Hightech-Appliances Zehn Haushaltsgeräte für Nerds

Redakteur: Peter Koller

Auch den digitalen Powerusern unter den Bikern bleiben profane Tätigkeiten im Haushalt wie etwa Kochen nicht erspart. Aber zum Glück gibt es Küchen-Tools, die das Herz der digitalen Fangemeinde höherschlagen lassen.

Firma zum Thema

Die Panorama-Mikrowelle: Fagor Spoutnik.
Die Panorama-Mikrowelle: Fagor Spoutnik.
(Foto: Fagor)

Egal wie gut jemand Code schreibt oder Leiterplatten designt: Daheim warten viel profanere Aufgaben wie Putzen oder Kochen auf den Nerd. Zum Glück gibt es aber auch immer mehr Geräte, die technisch orientierten Menschen diese Pflichten erleichtern – entweder weil sie dank Hightech-Einsatz besondere Funktionen bietet oder weil sie einfach cool sind. Wir haben 10 Beispiele ausgesucht, die in diese Kategorie fallen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern

Die Space-Age-Mikrowelle

(Fagor)
Wer sagt eigentlich, dass Mikrowellen immer Quaderförmig sein müssen? Eine Zeit- und Nerdgerechte Alternative dazu ist die Space-Age-Mikrowelle des Herstellers Fagor, die dementsprechend passend auch den Namen Spoutnik trägt. Dank eines semitransparenten Doms erlaubt Spoutnik eine ständige 360-Grad-Rundumsicht etwa auf die Tiefkühllasagne – ein absolut unverzichtbares Feature für jeden Verschwörungstheoretiker. Die Außerirdischen könnten ja sonst unbemerkt das Essen manipulieren, um die Menschheit zu verskla.... ok, das führt jetzt etwas zu weit. Sehr hübsch sind jedenfalls auch die Farbwechsel der Beleuchtung des Spoutnik von Rot während der Zubereitung zu Blau, wenn das Essen fertig ist. Zu beziehen in drei space-igen Farben ist Spoutnik über den Webshop von Fagor für coole 179 britsche Pfund.

(ID:37943460)