Zero Motorcycles: Kooperationsvertrag mit Hongkong

Polizei nutzt die E-Motorräder zum Patrouillieren

| Autor / Redakteur: Markus Lauer / Markus Lauer

Hongkongs neue Polizeimotorräder.
Hongkongs neue Polizeimotorräder. (Foto: Zero)

Zero Motorcycles gibt die Ernennung ihres ersten ostasiatischen Importeurs bekannt, Firma Yuen Ho Trading (YHT) aus Hongkong.

Ein anderer Grund zum Feiern war die Übergabe von 59 Zero S-Elektromotorrädern an die Regierung von Hongkong, das gleichzeitig das größte einzelne Flottengeschäft in der Geschichte von Zero Motorcycles darstellt. Die meisten Motorräder werden von der städtischen Polizei zum Patrouillieren und einige andere Fahrzeuge werden von Hongkongs Flughafenpolizei für Verkehrsüberwachungen eingesetzt. Des weiteren wird die Behörde für Landwirtschaft, Fischerei und Naturschutz einige Motorräder in Landschaftsparks verwenden.

Die Verkehrsbehörde hat vor, diese Fahrzeuge bei Motorradfahrprüfungen einzusetzen und das Amt für Freizeit und Kultur wird die Zero S-Motorräder bei allgemeinen Transporten in Hongkong und in öffentlichen Parks einsetzen. Alle 59 Motorräder wurden über YHT an die Regierung Hongkongs vermittelt. Zero Motorcycles nahm an einer öffentlichen Ausschreibung teil und die Zero S erhielt den Zuschlag, da sie bei den Kriterien Motorleistung, Zuverlässigkeit, niedrige Betriebskosten sowie Kundendienstunterstützung überzeugen konnte.

Reichweite über 180 Kilometer

„Hier wurde eine gute Zusammenarbeit zwischen YHT, der Regierung von Hongkong und Zero Motorcycles geschmiedet. Unser internationales Flottenmanagementprogramm bleibt eine unserer erfolgreichsten Absatzkanäle, und wir freuen uns auf die aktuelle und zukünftige Zusammenarbeit mit der Regierung von Hongkong", sagt John Lloyd, Vice President Global Sales, Zero Motorcycles. „Ohne YHT hätten wir diesen Kooperationsvertrag nicht erhalten, sie sind ein wertvoller neuer Partner für Zero Motorcycles. Es ist unsere Absicht, starke Partnerschaften wie mit YHT in Asien aufzubauen, da Asien über die am schnellsten wachsenden E-Märkte der Welt verfügt.“

Die Regierung von Hongkong wird das Elektromotorrad Zero S für unterschiedliche Aktivitäten einsetzen, wie zur Verkehrsüberwachung und bei Patrouillen in Parks, bei Marathonläufen usw. Alle 59 Elektromotorräder basieren auf dem 2012er-Modell Zero S, das mit einer Aufladung eine Reichweite von über 180 Kilometern hat und über 140 km/h schnell ist. Die Polizeimotorräder sind mit zusätzlichen Komponenten ausgestattet, die speziell zur Überwachung des Straßenverkehrs entwickelt wurden.

Zero Motorcycles schulte die Behörden

„Wir sind überglücklich, dass der Auftrag von der Regierung Hongkongs die größte Bestellung Asiens wurde. Elektrofahrzeuge wie die Zero S werden den CO2-Ausstoß Hongkongs reduzieren. Wir sind sehr am Umweltschutz interessiert und möchten dazu einen Beitrag leisten", sagt Ophelia Lin, Geschäftsführerin bei Yuen Ho Trading. „Die Einführung von Zero Motorrädern in Hongkong bedeutet einen kleinen, langfristig aber einen wirkungsvollen Beitrag.“

Im Vorfeld zur Markteinführung schulte Zero Motorcycles die Behörden in Bezug auf Wartung und Kundendienst und veranstaltete Zero S-Fahrertrainings und -Einweisungen für die unterschiedlichen Einsatzbereiche. Die feierliche Übergabe der 59 Zero Motorräder erfolgte unter den Augen hochrangiger Politiker sowohl aus Hongkong als auch aus den USA am Donnerstag, den 16. Mai 2013, auf dem Gelände des Science Parks in Hongkong.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39679890 / E-Bikes)