Suchen

Zero-Rückruf durch Rückgabe

Wegen Akku-Problemen kauft das US-amerikanische Unternehmen Zero Motorcycles weltweit knapp 500 Elektrobikes vom Typ S und DS von ihren Kunden zurück.

Firmen zum Thema

Zero Motorcycles ruft Motorräder mit sechs Jahre alten Akkus zurück. Im Bild das Zero-Modell DS aus dem Jahr 2015.
Zero Motorcycles ruft Motorräder mit sechs Jahre alten Akkus zurück. Im Bild das Zero-Modell DS aus dem Jahr 2015.
(Bild: Stephan Maderner)

Eine ungewöhnliche Abhilfemaßnahme hat Zero bei einem aktuellen Rückruf vorgesehen. Der US-amerikanische Hersteller von Elektrobikes kauft weltweit knapp 500 Maschinen vom Typ S und DS von seinen Kunden zurück. In Deutschland sollen 33 Halter ihre Motorräder aus dem Bauzeitraum 21. Oktober 2011 bis 23. Juli 2012 abgeben.

Bildergalerie

Problem ist der Energiespeicher. Offiziell begründete ein Sprecher der Marke den Rückruf mit „zu schnell voranschreitender Degradation“, also zu starker Kapazitätseinbußen des sechs Jahre alten Akkus. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) besteht wegen eindringender Feuchtigkeit allerdings auch die Gefahr eines Kurzschlusses. Durch Kontakt der Zellhüllen mit deren Halterung könne es zu einer Beschädigung der Hülle kommen.

Offenbar ist eine Reparatur oder Austausch des Akkus nicht mehr möglich bzw. zu teuer. Daher unterbreitet Zero ein Kaufangebot. „Die Rückkaufpreise sind von uns kalkuliert und basieren auf dem Marktwert gemäß unserer Erfahrung“, sagte der Sprecher. Der Rückruf-Code lautet „SV-ZMC-018-383 2012“.

(ID:45373641)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist