Zero setzt Schläfer in den Kundendateien unter Strom

180 Kilometer Reichweite geknackt

13.12.2011 | Autor / Redakteur: Nathalie Zapf / Stephan Maderner

Martin Driehaus, Europa-Marketingmanager von Zero Motorcycles.
Martin Driehaus, Europa-Marketingmanager von Zero Motorcycles.

Martin Driehaus, Europa-Marketingmanager von Zero Motorcycles, erhält auf der 2. Fachtagung „bike und business“ viel positives, anerkennendes Feedback.

Die Chancen auf dem Markt für Elektromotorräder stellte Martin Driehaus von Zero Motorcycles in seinem Vortrag auf der 2. Fachtagung bike und business vor. „Wir sind nicht so vermessen zu glauben, dass wir den Markt komplett aufräumen“, erklärte Driehaus. Vielmehr müsste die Chance erkannt werden, Zielgruppen zu erschließen, die bisher nicht so sehr vom herkömmlichen Benzin-Motorrad angesprochen werden. Eine wichtige darunter ist der Ex-Motorradfahrer. Dieser Kundentyp zeichnet sich dadurch aus, dass er früher Motorrad gefahren sei und einen Motorradführerschein habe. Bei diesem könne ein Elektromotorrad als ein einfach zu fahrendes, sauberes und wartungsarmes Motorrad punkten, mit dem er Ausflüge am Wochenende unternehmen oder zur Arbeit fahren kann.

Echte Vorteile bringen Elektromotorräder beim Motocross. Die Maschinen, etwa das Zero MX, seien schnell, geländetauglich, robust und vor allem leise. Weiterer Vorteil ist ein sofortiges Drehmoment aus dem Stillstand. Weitere Zielgruppen seien aktive Frauen, öffentliche Stellen wie die Polizei oder die Tourismusbranche.

Vor allem in den „Schläfern“ in den Kundendateien sieht Driehaus ein großes Potenzial. „Jeder hat in seiner Kundendatei Ex-Fahrer, die vielleicht vor zehn Jahren ein Motorrad gekauft haben“, sagte er. Diesen könne man als Händler mit den Elektromotorrädern ein interessantes Angebot machen. Jedoch sieht Dreihaus für die nächsten vier bis fünf Jahre „keine Gefahr“ für die Benzin-Motorräder. „Ich denke, es ist eine tolle Ergänzung.“ Viele positive Reaktionen hat er auf der Fachtagung bekommen. Viele seien erstaunt gewesen, wie weit entwickelt die Elektromotorräder in Bezug auf Reichweite und Lebensdauer schon sind. Mit dem Zero S sind bei der Reichweite etwa bis zu 183 Kilometer bei einer Höchstgeschwindigkeit mit bis zu 142 Kilometer pro Stunde möglich. „Wir haben viel positives, anerkennendes Feedback bekommen“, so Driehaus’ Fazit des Ausstellungstages.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 388723 / E-Bikes)