Suchen

ZTK Erlebniswelt Motorrad: Ausverkauf geht weiter

Seit vier Wochen kommen die Betriebs- und Geschäftsausstattungen, Ersatzteile, Zubehör und Bekleidung der insolventen ZTK Erlebniswelt Motorrad in Schneverdingen unter den Hammer. Am 30. März geht der Ausverkauf per Auktion in die nächste Runde.

Firmen zum Thema

Ein Bild aus besseren Tagen: Das Inventar der insolventen Firma ZTK Erlebniswelt Motorrad in Schneverdingen wird in dieser Woche meistbietend versteigert.
Ein Bild aus besseren Tagen: Das Inventar der insolventen Firma ZTK Erlebniswelt Motorrad in Schneverdingen wird in dieser Woche meistbietend versteigert.
(Bild: ZTK Könemann )

Die Remoxx GmbH mit Geschäftsführer Reinhold Könemann, dem Bruder des ehemaligen ZTK-Inhabers Dieter Könemann, lädt am 30. März noch einmal zur großen Auktion nach Schneverdingen. Unter den Hammer kommen ab Samstag 12 Uhr die komplette Betriebs- und Geschäftsausstattung, Ersatzteile, Zubehör und Bekleidung der ehemaligen ZTK Erlebniswelt Motorrad, welche Remoxx übernommen hat. Viele tausend Artikel sind auf Lager. Ab 9 Uhr können die Exponate in Augenschein genommen werden.

Bildergalerie

Bei der Auktion werden die verschiedensten Posten vermarktet:

- Ladeneinrichtungen (neutral, BMW, Triumph, und viele mehr)

- Lagereinrichtungen (Regalsysteme. Stapler, Schränke etc.)

- Werkstatteinrichtungen (Prüfstände, Absauganlagen, Werkbänke)

- Werkzeuge (Online-Tester BMW Motorrad und Triumph sowie für andere Marken)

- EDV (Server, USV, PC, Monitore, Drucker, Kopierer)

- Büroeinrichtung (Schreibtischkombinationen, Aktenschränke, Sideboards, Bestuhlung)

- Bistro und Kücheneinrichtung (Elektrogeräte, Tresen, Gastraumausstattung)

- Werbeeinrichtungen (allgemein, Triumph, BMW und andere)

- Ersatzteile, Zubehör, Bekleidung (ca. 19.000 verschiedene Artikel)

- Gebrauchtteile aller Marken

- ZTK-Fashion (ca. 1.500 Artikel).

Das zu versteigernde Material eignet sich u.a. für Neugründungen oder Betriebs- und Geschäftserweiterungen wie zum Beispiel für BMW Motorrad-Servicebetriebe oder Triumph-Werkstätten. „Das Angebot ist ideal für freie Werkstätten oder markenungebundene Händler“, sagt Dieter Könemann, Ex-Inhaber des Unternehmens gegenüber »bike und business«.

Außerdem verfüge man zusätzlich über einen großen Bestand (ca. 19.000 verschiedene Artikel) an Neu- und Gebrauchtteilen sowie Ersatzteile, Zubehör, Helme und Bekleidung unter anderem für Bimota, BMW, Triumph, LEM, Aprilia, Ducati, Suzuki, Kawasaki, Honda, Yamaha, Held, LS2, Scorpion, HJC und Schuberth.

Interessierte Gewerbekunden können sich im Online-Shop oder im Ebay-Store von Remoxx umschauen und die interessantesten Artikel aus der Insolvenzmasse sichten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45819026)

Über den Autor