Suchen

ZTK Erlebniswelt Motorrad in Schneverdingen sucht Investor

Distributeure und Importeure aufgemerkt: Insolvenzverwalter Viktor von Websky und Inhaber Dieter Könemann kämpfen für eine Fortführung des Unternehmens und arbeiten die Pluspunkte der insolventen Firma für potenzielle Übernehmer heraus.

Firmen zum Thema

Wie geht's weiter nach der Insolvenz von ZTK? Jetzt wird ein Investor gesucht.
Wie geht's weiter nach der Insolvenz von ZTK? Jetzt wird ein Investor gesucht.
(Bild: ZTK Könemann )

Wie berichtet beantragte der bekannte Multi-Marken-Händler ZTK Erlebniswelt Motorrad GmbH und Zweirad Technik e.K. Mitte Januar 2018 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens. „Der Geschäftsbetrieb wird seither vollumfänglich fortgeführt und mit Beginn der saisonal umsatzstarken Monate herrscht wieder eine gute Nachfrage für gebrauchte und neue Motorräder“, so Firmengründer Dieter Könemann.

Die von dem Amtsgericht eingesetzten vorläufigen Insolvenzverwalter streben eine „übertragende Sanierung“ an. Es wird ein Übernehmer und Investor gesucht, der den operativen Geschäftsbetrieb und die Vermögenswerte im Rahmen eines „Asset Deals“ übernimmt. Der mögliche Kaufvertrag wird das gesamte Anlagevermögen und gegebenenfalls Umlaufvermögen sowie etwaige immaterielle Vermögensgegenstände wie Kundenstamm, Namensrechte etc. berücksichtigen. „Verbindlichkeiten, steuerliche Verpflichtungen oder andere Altlasten müssen selbstverständlich nicht übernommen werden“, sagt der Insolvenzverwalter Viktor von Websky. Er hat noch weitere rechtliche Details für potenzielle Investoren auf Lager: „Laufende Verträge mit Leasinggebern o.ä. können gegebenenfalls im Wege von dreiseitigen Vereinbarungen übertragen werden.“

Bildergalerie

Zielsetzung der Insolvenzverwaltung sei es auf jeden Fall, kurzfristig einen Übernehmer zu finden. Das Unternehmen soll schnellstmöglich wieder im regulären Geschäftsumfeld tätig sein können. Angestrebter Übertragungsstichtag ist der 1. April 2018.

Interessenten können kurzfristig mit der Insolvenzverwaltung Kontakt aufnehmen. Rechtsanwalt Viktor v. Websky, Gänsemarkt 45, 20354 Hamburg, Tel. 040/43 20 80-0, v.websky@reimer-rae.de.

Die Aufführung dieser Eckdaten zum Unternehmen sind dem bisherigen Inhaber Dieter Könemann wichtig; er führt folgende Stärken ins Feld:

- 36 Jahre Erfahrung in der Zweiradbranche,

- sehr hoher Bekanntheitsgrad in der Branche mit entsprechender Marktdurchdringung,

- weltweite Geschäftskontakte auf allen Kontinenten,

- Kundenstamm mit 14.000 aktiven Kundenkontakte allein in Deutschland,

- Hochqualifizierte, loyale Mitarbeiter,

- offenes Zolllager in Eigenverwaltung.

Die Betriebsimmobilie auf insgesamt 5.000 Quadratmetern Fläche ist vielseitig nutzbar. Davon entfallen auf die Ausstellung 2.000 Quadratmeter und auf das Hochregallager 2.000 Quadratmeter. Hinzu kommen weitere Büroflächen, Werkstatt und ein Ersatzteillager. Alles in allem breitet sich das Unternehmen auf einer Grundfläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern aus (Parkplätze mit eingerechnet). Es besteht eine direkte Autobahnanbindung. Für Traffic sorgen ein hauseigenes Bistro, das ein beliebter Treffpunkt der Motorradfahrer und Location für Events. „Durch die nahe Anbindung an den Hamburger Hafen eignet sich unser Standort sehr gut für Distribution oder Importeure“, erklärt Dieter Könemann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45137875)

Über den Autor