Zur Lage der Zweiradnation

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 46/2017/II), Folge 553: Heute morgen auf der A3 unterwegs auf dem Weg nach Hilden. Dort findet...

...heute und morgen im Rheinland die Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbands für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk statt. Tagungsort ist die neue Geschäftsstelle des Verbands in Hilden bei Düsseldorf. Heute Abend startet das alljährliche Treffen, das ich seit der Übernahme der Chefredaktion von »bike und business« im Jahr 2003 tatsächlich kein einziges Mal versäumt habe (echt jetzt), in der Classic Remise in Düsseldorf; freue mich schon riesig auf die alten und edlen Bikes sowie den Oldtimer-Autos. Am Samstag auf dem öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung hält der Bundesinnungsmeister dann seinen Bericht zur Lage der Branchennation. Sind wir mal gespannt, wie Frank Dörings Jahrescredo ausfällt. Ergänzt wird die wie immer sehr spannende Veranstaltung von drei Vorträgen externer Referenten. Da geht es zum einen um das Thema „Der Motorradbetrieb als Prüfstützpunkt – bin ich morgen noch dabei?“. Außerdem wird in der Verbandsgeschäftsstelle das Programm der Ausbildertage 2018 an der Gewerbeakademie Freiburg vorgestellt und last but not least erfährt der BIV-Freundeskreis etwas über die „neue Qualifizierungsmaßnahme für den Handel: dem Zweiradverkäufer“.

Quo vadis, Hein Gericke?

Was gibt es sonst über die Lage der Zweiradnation zu berichten? Nun, die vierte Insolvenz von Hein Gericke beschäftigt die Gemüter. In Kürze tragen wir in der Rubrik „Zündfunken“ die wichtigsten Statements und Zitate aus der digitalen Community zusammen. Da ist ganz schön viele Leserpost bei uns eingetroffen!

MAG under Chapter 11

In finanziellem Trouble befindet sich auch die Motorsport Aftermarket Group (hierzulande besser bekannt als MAG Europe), ein führender unabhängiger Hersteller und Distributor von Markenprodukten für den Aftermarket und Online-Einzelhändler für die Motorradszene. Das Zauberwort heißt hier „Chapter 11“. Die Company hat am 15. November bekannt gegeben, dass es eine umfassende, einvernehmliche Rekapitalisierung zur Beseitigung von Schulden in Höhe von rund 300 Millionen US-Dollar durch eine Verschuldung für den Umtausch von Aktien einführt, die von mehr als 90 Prozent des Nennbetrags der durch den Antrag des Unternehmens gesicherten Kreditgebern und seinen durch ein Pfandrecht gesicherten Kreditgebern unterstützt wird.

Begründung. Der US-Powersportmarkt kämpft seit einigen Jahren gegen einen anhaltenden Umsatzrückgang. Als Reaktion darauf habe MAG fleißig daran gearbeitet, sich der sich verändernden Landschaft anzupassen und viele Initiativen umgesetzt, um dem heutigen Markt Rechnung zu tragen. „Leider ist die langfristige Verschuldung des Unternehmens nach wie vor ein Hindernis für den Erfolg“, so CEO Andrew Graves. „Wir sind davon überzeugt, dass MAG mit dem Kapitel 11-Prozess den effizientesten und schnellsten Weg gewählt hat, um unsere Bilanz langfristig richtig zu dimensionieren, so dass wir über viele Jahre hinweg in der Branche führend bleiben. Wir und unsere Hauptgläubiger sind an einen hoffentlich kurzen Konkursfall gebunden.“

UMFRAGE
Mitarbeiter verzweifelt gesucht - welche Rekrutierungsmethode ist für Sie die beste?
Foto: ©trueffelpix - stock.adobe.com

Stellenanzeige (Print)

14 %

Online

2 %

Jobbörsen

10 %

Eigene Homepage

8 %

Mitarbeiterempfehlungen

33 %

Mund-zu-Mund-Propaganda

18 %

Social Media

8 %

Digitale Karrierenetzwerke

2 %

Bewerbermessen

2 %

Mobile Recruiting

0 %

Video

2 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Das Branchenevent des Jahres: Jetzt online anmelden

Unter Erfolgsdruck laufen derweil die letzten Vorbereitungen für unsere Fachtagung »bike und business« am 23. November. Das Programm steht, die letzten Aussteller sind verpflichtet. In diesem Newsletter finden Sie alle Aussteller und Referenten von A bis Z, das Programm und noch viele Gründe mehr, um ihre Kfz zu starten und nach Würzburg zu fahren.

Jetzt stehen für mich die Organisation des Events und die Erstellung und Beschickung der für so ein Fachevent erforderlichen medialen Instrumente im Fokus. Gemeint sind hier in erster Linie: Laudationes, Keynote- oder Powerpoint-Präsentationen, Movies und Trailer – das volle Programm. Urkunden werden geschrieben und eingerahmt, fast täglich landen neue Kunstwerke und Pokale auf meinem Tisch.

Thomas Gottschalk is coming

In sechs Tagen gebe ich auf der Bühne – wetten, dass? – den Thomas Gottschalk. Es läuft die große Gala mit den Preisverleihungen Branchenaward Industrie, Best Brands, Bike Woman of the year und natürlich – bereits zum 13. Mal – Motorradhändler des Jahres. Zusammen mit Uschi James, Silke Hussy und Annemarie Goldbecker u.v.a.m. von der Eventabteilung, den Facility Managern und „Kulissenschiebern“ (nicht abwertend gemeint) vom Vogel Convention Center, dem Sales-Team um Anna Menzel mit ihren Key-Account-Betreuern, Marketing-Chef Stefan Zügner, den Produkt Managern Digital (Nikolas Fleschhut) und Marketing Print (Verena Otto) wollen wir ALLEN Besuchern wieder viele gute Ideen vermitteln und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Den Tracking-Link für Ihre kostenlose Anmeldung haben wir gesetzt. Wir haben das magische Wort für den Code-Schlitz „bike2017“ bereits eingebaut.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45001214 / Speedlog)