Suchen

Zwei Rückrufe bei Suzuki Motorrad

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Judith Leiterer

Mögliche Kurzschlüsse zwingen die Modelle Inazuma und DL 650 (V-Strom) zu einem Boxenstopp, bei dem der Bremslichtschalter bzw. der Stator der Lichtmaschine getauscht werden müssen.

Firma zum Thema

Die Suzuki Inazuma wird derzeit zurückgerufen.
Die Suzuki Inazuma wird derzeit zurückgerufen.
(Bild: Suzuki)

Weil in den Bremslichtschalter Feuchtigkeit eindringen kann, hat Suzuki Motorrad einen Rückruf für das Modell Inazuma gestartet. Ein korrodierter Schalter kann bei Maschinen der Baujahre 2013 bis 2016 einen Kurzschluss verursachen, was zum Ausfall von Hauptscheinwerfer, Brems- und Rücklicht führen könnte. Der Bremslichtschalter wird getauscht. Details zur Maßnahme und Stückzahl wollte der deutsche Importeur auf Anfrage nicht mitteilen.

Bildergalerie

Das gilt auch für einen zweiten Rückruf für die DL 650 (V-Strom), der seit Anfang des Jahres läuft. Auch hier ist ein möglicher Kurzschluss das Problem, was aber nicht zu einem Beleuchtungs- sondern zu einem Motorausfall führen könnte. Problem: Das Isolationsmaterial der Wicklungen am Stator der Lichtmaschine kann durch Motorwärme beschädigt werden. Bei einem Kurzschluss zwischen den Wicklungen würde die Batterie unzureichend geladen und der Motor während der Fahrt ausgehen. Nach unseren Infos wird der Stator getauscht.

(ID:44471455)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist