Zweiradszene: Die neue Start-up-Kultur

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Communications Group)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 36/2018/II), Folge 626: In der professionellen Motorradbranche, bekannt dafür, seit vielen Jahren im eigenen Saft zu schmoren, kommt es selten genug vor...

...dass wir mal Grund dazu hätten, über ein wirklich revolutionäres neues Produkt oder bis dato unbekannte Dienstleistung zu berichten oder gar die Ankunft eines neuen Importeurs auf dem Markt zu verkünden. Die Start-up-freie Ära scheint nun der Vergangenheit anzugehören. Dazu vier Beispiele aus unserem aktuellen Newsletter.

Erstens: Mit FK Motor Europe tritt in Schneverdingen ein neuer Importeur auf den Plan. Schneverdingen, war dort nicht was? Richtig: Bis vor kurzem agierte dort einer der wichtigsten und größten Motorradhändler Norddeutschlands: ZTK Erlebniswelt (Könemann). Der ist Anfang Januar mit großem Knall und für viele überraschend Pleite gegangen. Inhaber Dieter Könemann und die Insovlenzverwalter suchen seither nach Lösungen, wie es weitergehen kann mit dem Unternehmen und der Immobilie. Derweil wird versucht, die Lager- und Restbestände in Ebay-Shops an die Biker zu bringen.

ZTK Erlebniswelt und Zweirad Technik melden Insolvenz an

ZTK Erlebniswelt und Zweirad Technik melden Insolvenz an

16.01.18 - Die niedersächsischen Motorradhändler ZTK Erlebniswelt Motorrad GmbH sowie Zweirad Technik e.K. mit Standorten in Schneverdingen und Uelzen haben am 15. Januar 2018 beim Amtsgericht Celle Insolvenzantrag gestellt. lesen

Mit großem Tatendrang und einer gehörigen Portion Mut legt sich also nun am Standort Schneverdingen (Achtung: andere Immobilie, andere Adresse, und zwar Am Markt 6) eine Gruppe von ehemaligen ZTK-Mitarbeitern um deren Ex-Vertriebschef Ahmet Dalmaz ins Zeug und will die neue chinesische Marke FKM aus China in Europa bekannt machen. Ab dem kommenden Herbst importiert das Unternehmen verschiedene 125er-Bikes und sucht Partner im Handel in Deutschland und ganz Europa.

Zweitens: Das Hamburger Start-up-Unternehmen Walberg Urban Electric rüstet drei schweizerische Bahnhöfe mit Elektrorollerstationen aus. Scooter der Marke The-Urban stehen hinter dieser nachhaltigen New-Mobility-Lösung. Gerade im boomenden Pedelec- und E-Bike-Markt spürt man die Kraft und die positive Energie, welche von diesen oftmals jungen Gründern ausgeht.

Drittens: Am 15. und 16. September eröffnet die Automobilhandelsgruppe Graf Hardenberg in der Bruchsaler Murgstraße seinen ersten Harley-Davidson-Motorradbetrieb. Ein reiner Autohändler, der mit großen Ambitionen ins Motorradbusiness einsteigt – das hat es auch lange nicht mehr gegeben. Harley-Davidson Bruchsal gehört zur Graf Hardenberg-Gruppe, einer der erfolgreichsten Automobilhandelsgruppen in Deutschland. Mit über 1.300 Beschäftigten an 15 Standorten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vertritt Graf Hardenberg die sieben Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Škoda, Seat, Porsche und Ford. Mit Harley-Davidson erschließt sich das Unternehmen ein neues Geschäftsfeld und schafft neue Arbeitsplätze in der Region. Wir drücken dem Team von Harley-Davidson Bruchsal um Geschäftsführer Andy Kocijan die Daumen für ihr ambitioniertes Start-up-Projekt!

Und viertens: Viel Glück für sein ganz persönliches Start-up wünschen wir auch Ex-Touratech-Mann Herbert Schwarz, der bei der Euskirchener Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH die Funktion des Objektleiters Motorrad-Medien übernommen hat. Eine neue Heimat für den Business-Globetrotter und Gründer des bekannten Motorradzubehörspezialisten Touratech. Er wechselt auf die andere Seite des Schreibtisches bzw. der Piste und kann dem Verlag als Seiten- oder Quereinsteiger sicherlich fruchtbare Impluse verleihen.

Was meinen Sie? Fallen Ihnen ad hoc Start-ups aus der jüngsten Vergangenheit ein, die Sie an dieser Stelle für erwähnenswert halten? Ich höre zwar manchmal das Branchengras wachsen, aber alles kann ich nicht immer auf dem Radarschirm haben. Freue mich wie immer, von Ihnen zu hören. Gemeinsam hauchen wir der Zweiradbranche eine neue Start-up-Kultur ein. Wer weiß – vielleicht prämieren wir ja bald schon das „Start-up des Jahres“. Dieser spontane Gedanke, entstanden beim Formulieren der Worte für diesen Speedlog, gefällt mir ausgesprochen gut.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45485146 / Speedlog)

Aus unserer Mediathek