Zweiradwachstum in Asien: der Taiwan-Wahn

Im Land des CVT

| Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

Lächeln für den boomenden Zweiradmarkt: Reportage von der Motorcylce Taiwan 2016 in Taipeh.
Lächeln für den boomenden Zweiradmarkt: Reportage von der Motorcylce Taiwan 2016 in Taipeh. (Foto: Dominsky)

Laut, bunt, schrill und Roller über alles: Der Zweiradmarkt in Taiwan folgt sehr speziellen Gesetzen. Als passendes Schaufenster in eine ganze andere Welt von Roller, Bike und Co. fungierte wieder einmal die „Motorcyle Taiwan“. »bike und business«-Redakteur Steffen Dominsky war vor Ort.

Es ist fast wie bei einer Wertungsprüfung zu einer Rallye: Zehn, neun, acht, sieben, sechs….zwei eins: Feuer frei! Wer hierzulande an einer x-beliebigen Straßenkreuzung steht, erlebt bei „Grün“ in der Regel nichts, gar nichts – vor allem aus Zweiradsicht. Anders die Situation in Asien, genauer gesagt auf der Insel Taiwan und ihrer Metropole Taipeh. Wer hier an einer größeren Kreuzung für ein paar Minuten verharrt, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

In Windeseile versammeln sich Dutzende von Rollern bei Rot zur Startaufstellung, schnell werden es auch mal Hunderte – die Brennweite des europäischen Betrachterauges steht auf Maximum. Taiwanesische Ampeln zeigen nicht nur Farbe. Eine zweistellige Anzeige informiert auch stets über die verbleibenden Sekunden bis aus Rot Grün wird oder umgekehrt. Dann öffnen sich beinahe synchron sämtliche versammelten Drosselklappen und ein ganz besonderer Sound erfüllt die Umgebung – nebst entsprechendem Geruch. Immerhin arbeiten etliche der 12-Zoll-Rad-Vehikel nach wie vor im 2-Takt-Verfahren.

Auch Taiwans Straßenbauer wissen um die Rollerpräsenz und darum, dass sich Zweiradfahrer an Ampeln gerne einmal noch vorne manövrieren. Schließlich will jeder bei der nächsten Grünphase möglichst schnell am bzw. vom Start weg sein. Deshalb haben die Verantwortlichen von Haus aus an Kreuzungen spezielle „Wartezonen“ in vorderster Reihe für die quirligen Zweiräder vorgesehen – alle anderen Verkehrsteilnehmer haben das Nachsehen.

Jeder Mensch ein Roller?

Dass Roller hier einen Vortritt genießen ist durchaus verständlich: Erstens nimmt ein Zweirad deutlich weniger Verkehrsraum ein als ein Pkw ein. Vor allem dann, wenn sich zwei, manchmal auch bis zu vier Personen einen Scooter teilen. Und zweitens gibt es einfach so viele davon: In der Spitze sind landesweit pro 1.000 Einwohner rund 750 Zweiräder zugelassen – geschätzte 99,9 Prozent sind Roller.

Und noch etwas zeichnet die Insel aus, die gerade einmal rund 150 Kilometer vom chinesischen Festland entfernt liegt: 27 Prozent ihrer Einwohner sind unter 24 Jahre. Ein solch junges Publikum hinterlässt Spuren. Das sieht man zum einen an den Fahrzeugen auf den Straßen, vor allem aber auf Zubehör- und Tuningveranstaltungen wie der „Motorcycle Taiwan“. Sie fand dieses Jahr bereits zum elften Mal statt. Angedockt an die „Taipei Ampa“, einer der Automechanika vergleichbaren Veranstaltung, ist sie das Aushängeschild der lokalen Aftermarket-Industrie. Und genauso wie draußen dreht sich hier drinnen fast alles um das Thema Roller. Dass Motorräder eine extrem seltene Spezies sind, hat einen einfachen Grund: Hiesige Hersteller wie Kymco, SYM und TGB haben solche nicht bzw. kaum im Programm und ausländische Importe werden mit fast 50 Prozent Einfuhrzoll besteuert!

Ergo versammelten sich vom 1. bis 6. April im Taipei World Trade Center, gleich neben dem bis 2007 höchsten Gebäude der Welt, dem „101“, entsprechend viele auf den Geschmack und die Bedürfnisse junger Klientel spezialisierte Firmen auf dem Ausstellungsgelände. 160 Aussteller präsentierten sich und ihre Produkte auf rund 350 Ständen. Etwas verwunderlich: Einziger großer Fahrzeughersteller auf der Messe war Taiwan Golden Bee (TGB). Im Mittelpunkt der goldenen Bienenmacher stand das noch junge Groß-Quad „Blade 1000“. Die beiden anderen großen Zweiradplayer glänzten mit Abstinenz – offenbar machen ihre lokalen Marktanteile einen Kampf um König Kunde überflüssig.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43987870 / Markt)