Suchen

Zweitakt-Öle für jeden Zweck

| Redakteur: Steffen Dominsky

Motorex bietet eine breite Palette an Zweitakt-Ölen. Erst kürzlich haben die Schweizer ihre Produkte neu formuliert. Diese sollen damit über eine noch saubere Verbrennung und einen verbesserten verschleißschutz verfügen.

Firmen zum Thema

Motorex bietet nach wie vor eine breite Palette an zweitakt-spezifischen Motorölen.
Motorex bietet nach wie vor eine breite Palette an zweitakt-spezifischen Motorölen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Zweitakter werden im Motorsport wie im Straßenbild immer seltener. Dennoch sieht Motorex es als Herausforderung an, selbst für Motorräder und Roller dieser Motorbauart spezielle Schmiermittel mit spezifischen Eigenschaften zu entwickeln und anzubieten.

Das vollsynthetische Top-Produkt der 2-T-Palette für sportliche Zweitakt-Straßenmotorräder ist das Motorex „Power Synt 2T“. Es soll eine hohe Performance, Temperaturstabilität und einen verbesserte Verschleißschutz bei gleichzeitig sauberer Verbrennung bieten. Der Bestseller für den Off-Road-Einsatz heißt „Cross Power 2T“. Mit ihm bietet Motorex ein vollsynthetisches Hochleistungsöl selbst für härteste Einsätze auf der Crosspiste an. Speziell für den Roller-Rennsport und für Roller mit Direkteinspritzung haben die Techniker hingegen das ebenfalls vollsynthetische „Scooter Forza 2T“ konzipiert.

In jeder größe lieferbar

Der teilsynthetische Allrounder unter den Motorex Zweitakt-Ölen heißt „Formula 2T“. Er soll für hohe Performance bei raucharmer Verbrennung sorgen. Auf Leichtmotorräder abgestimmt ist dagegen das teilsynthetische „Two Stroke“ 2T“, und das Allround-Öl für Motorroller heißt „Scooter 2T“, das sich für den Ganzjahresbetrieb eignet und selbst intensivste Nutzung im dichten Stadtverkehr wegsteckt.

Die Zweitakt-Öle gibt es in Gebinden von der praktischen 1-Liter-Flasche mit integriertem Einfüllrüssel bis hin zu Fässern mit 200 Litern. Die erst vor Jahresfrist eingeführten Etiketten dieser Gebinde zeichnen sich durch eine klare Strukturierung aus. Der Verbraucher sollen sich dank der fotorealistischen Darstellung der verschiedenen Fahrzeuggattungen auf den Labels sowie anhand der unterschiedlichen Farbgebung – Rot für vollsynthetisch, Gelb für teilsynthetisch – sehr leicht im Programm zurechtfinden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 366230)